Anmelden

Ausgabe:August 2018 / Nr. 68
Anmelden         Ausgabe:August 2018 / Nr. 68

 
 

Editorial

Ausgabe:August 2018 / Nr. 68



Liebe Leserin, lieber Leser

Die Unternehmenswelt ist multinational, die Gesellschaft ist zunehmend multikulturell. Die Hemmschwelle, die Schweiz zu verlassen und sein Feriendomizil oder sogar seinen Wohnsitz in ein anderes Land zu verlegen, ist generell gesunken. Doch Auswandern ist gar nicht so einfach. Neben den emotionalen Problemen tauchen diverse praktische Fragen auf, die zu lösen sind. Der Hauptteil dieser Ausgabe widmet sich deshalb dem Wohnsitz im Ausland und den damit verbundenen Problemen.

Voraussetzung für das Auswandern ist eine Aufenthaltsbewilligung im neuen Land. Der erste Beitrag zeigt diesbezüglich eine relativ neue Entwicklung auf. Durch entsprechende Investitionen kann in gewissen Ländern nicht nur eine Aufenthaltsbewilligung, sondern gleich die Staatsbürgerschaft erworben werden. Verbringt jemand den Lebensabend im Ausland, stellen sich unweigerlich auch Erbschaftsfragen. Der entsprechende Beitrag von Alisa Burkhard konzentriert sich dabei auf das Verhältnis Schweiz – Russland. Die weiteren Beiträge zum Schwerpunktthema beleuchten schliesslich praktische Fragen wie die Krankenversicherung, den Führerschein oder die Schweizer Besteuerungsregeln für das ausländische Ferienhaus.

Den Abschluss dieser Ausgabe macht meine kritische Beurteilung der ab 2019 geltenden Radio- und Fernsehabgabe. Aus einer Gebühr wurde eine Steuer, die völlig quer in der Landschaft steht.

Namens der Redaktionskommission wünsche ich Ihnen eine anregende Lektüre.

Ihr Werner A. Räber

 

© 2018 Zuger Steuer-Vereinigung (ZSV) Zug

mit Unterstützung von:
Advokatenverein des Kantons Zug
Zuger Treuhändervereinigung (ZTV)
Zuger Wirtschaftskammer